SUCHEN|INDEX|DRUCKVERSION 
2018: LEBEN IN DEN BERGEN. ALPEN - HIMALAYA

Sonderausstellung 4. März bis 30. November 2018

      

     

"Leben in den Bergen. Alpen - Himalaya"

Fotografien von Wilfried und Luise Herold, Rosenheim

Berge bilden nicht nur markante Orientierungspunkte in einer Landschaft, sie sind auch bedeutsam für die dort lebenden Menschen: Denn Gebirge prägen das Leben ihrer Bewohner.
Die Rosenheimer Fotografen Wilfried und Luise Herold haben insgesamt elf Reisen in den Himalaya unternommen, nach Tibet und Ladakh in Nordindien. Immer wieder fielen dem Ehepaar dabei faszinierende Ähnlichkeiten zwischen der vertrauten Lebenswelt der Alpen und der des Himalaya auf. So entstand in fünf Jahren eine Fotoserie, bei der diese Parallelen sichtbar werden.

Die Ausstellung „Leben in den Bergen. Alpen – Himalaya“ präsentiert die eindrücklichen Bilder nun im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren. Die Inszenierung der Motive aus dem Himalaya und dem Alpenraum ermöglicht eine vergleichende Perspektive, die dem Betrachter Raum für eigene Gedanken und Interpretationen lässt. Bedeutsame Ereignisse, markante Orte und faszinierende Menschen der beiden Hochgebirgsregionen werden miteinander in Dialog gesetzt.

Auch die Sommerkinoreihe des Bauernhofmuseums knüpft 2018 an dieses Thema an.

Wilfried Herold ist als freier Fotograf für Verlage, Fachpublikationen und Reisemagazine tätig.

Luise Herold fotografiert ebenfalls seit Jahrzehnten. Thematisch gilt ihr bevorzugtes Interesse der Dokumentation von Frauen und Kindern und deren Lebenssituation.

Der fotografische Schwerpunkt der beiden Rosenheimer Fotografen liegt neben den Alpen im Himalaya. So führten sie bereits elf Reisen nach Ladakh in Nordindien und Tibet. Dabei war es dem Ehepaar immer wichtig, auch die Menschen und ihre Lebensumstände abseits der Touristenströme kennenzulernen.

Fotonachweis: alle, Wilfried und Luise Herold, Rosenheim